Navigation

Google Faktoren

So bewertet Google bei lokalen Suchergebnissen

Diese Grafik soll den Einfluss verschiedener Kriterien auf Ihre Position in den Suchmaschinen verdeutlichen. Je besser die verschiedenen Faktoren optimiert sind, desto besser ist Ihre Position in Google und desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Benutzer Ihr Unternehmen finden und zu Kunden werden.

Google Suche optimieren für lokales SEO

Es gibt:

  • traditionelle Faktoren der Suchmaschinenoptimierung (Websiteoptimierung),
  • soziale Faktoren (z.B. die Anzahl und Qualität der Bewertungen über Ihr Unternehmen)
  • speziell lokale Suchfaktoren (z.B. die Anzahl der Erwähnungen Ihres Unternehmens in Presse und branchenrelevanten Portalen)

Um in der lokalen Suche wirklich erfolgreich zu sein, sprich an erster Stelle angezeigt zu werden, müssen Sie all diese Bereiche der Google Suche optimieren.

Relevanz und Prominenz

Google (und auch alle anderen Suchmaschinen) durchsuchen Webseiten mit eigenen Suchmaschinenrobotern (sog. Crawlern) und kategorisieren die Inhalte, die sie finden. Wird eine Suchanfrage gestartet, durchsucht Google seinen Index und präsentiert aus über 200 Kriterien die besten Webseiten zur Suchanfrage.

Die meisten der 200 Kriterien lassen sich in die Kategorien Relevanz und Prominenz einordnen.

Relevanz entsteht dann, wenn die Suchmaschinen einen Inhalt zu einem bestimmten Thema zuordnen können. Soll der Inhalt relevant zum Thema „Finanzen“ sein, sollten Wörter wie „Geld“, „Zinsen“, „Rendite“ verwendet werden. Erscheinen dagegen plötzlich regelmäßig Begriffe wie „Eiscreme“, „Urlaub“ und „Badehose“, dann wird die Suchmaschine die Relevanz zum Thema „Finanzen“ als eher gering einschätzen.

Einen noch viel größeren Einfluss hat das, was außerhalb Ihrer eigenen Webseite passiert (Prominenz). Google durchsucht andere Webseiten aus Ihrem Themenbereich und schaut dort, wie oft Ihr Unternehmen erwähnt (sog. Erwähnungen bzw. „Citations“) und Ihre Internetadresse verlinkt wird (sog. Backlinks, sprich Verweise von einer Seite auf die andere). Je häufiger dies geschieht, desto prominenter wird Ihre Webseite und damit Ihr Unternehmen.
Außerdem prüft Google, wie relevant die anderen Webseiten sind und lässt dies in die Bewertung mit einfließen.

So wird Ihre Position in der lokalen Suche ermittelt

Wie gut Ihr Unternehmen in Google dargestellt wird, hängt in erster Linie davon ab, wie konsistent die Daten zu Ihrem Unternehmen im Web erscheinen.
Werfen wir einen Blick auf wichtige Faktoren, die bei der Eintragung Ihres Unternehmens im Web berücksichtigen sollten:

Firmenname

Firmenname

Ihr Firmenname ist der wichtigste Faktor überhaupt. Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihre Firma überall im Web gleich eingetragen wird. Es hat sich herausgestellt, dass Suchmaschinen eine gleichmäßige Schreibweise des Firmennamens ganz besonders wertschätzen und auf diese Weise das Vertrauen erhalten, dass ein Unternehmen tatsächlich existiert.

Wenn Ihr Firmenname auf „Deutsche Weinstube“ lautet und in verschiedenen Webportalen als „Gut bürgerliche Deutsche Weinstube“ gelistet wird, dann besteht die Gefahr, dass Google das als zwei verschiedene Unternehmen interpretiert. Der Betreiber der Deutschen Weinstube sollte sich für eine Firma entscheiden und dafür sorgen, dass überall wo das Restaurant erscheint auch genau so genannt wird.

Wenn Sie versuchen Suchbegriffe in Ihren Unternehmensnamen zu integrieren, um Ihre Position für diesen Suchbegriff zu verbessern, dann riskieren Sie komplett aus Google entfernt zu werden. Das Restaurant als „Deutsche Weinstube – Restaurant in Hamburg“ bekannt zu machen, dann wird dieses über kurz oder lang eher aus dem Index fliegen, als auf Position 1 zu landen. Im schlimmsten Fall betrifft das nicht nur Ihre Position in den lokalen Suchergebnissen, sondern sämtliche Positionen in Google.

Gemäß der Google Richtlinien für Unternehmen sollte der tatsächliche Firmenname eingetragen werden.

Links und Erwähnungen

Links und Erwähnungen

Wie bereits erwähnt durchsucht Google alle Webseiten und kategorisiert diese nach Themengebieten und Wichtigkeit und gibt so die optimalen Ergebnisse für eine Suchanfrage zurück.

Google misst die Wichtigkeit einer Webseite mit Faktoren, die von Webseiten außerhalb Ihrer eigenen kommen:

  • Links: Verweise, die bei Klick auf eine andere Webseite führen
  • Erwähnungen: Die Nennung eines Unternehmens (idealerweise mit vollständigen Adressinformationen)

Suchmaschinen verwenden die Kriterien ganz besonders, um auf diese Weise die Position eines Unternehmens zu bestimmen. Unter völlig gleichen Voraussetzungen gewinnt immer das Unternehmen, das mehr Links und Erwähnungen auf hochwertigen, themenrelevanten Webseiten aus Ihrer Region vorweisen kann. Deshalb sollten Sie versuchen Ihr Unternehmen inklusive Firma, Adresse, Telefonnummer auf so vielen (guten) Seiten wie möglich zu platzieren.

Was sind Erwähnungen?

Erwähnungen werden allgemein definiert als Nennungen Ihres Unternehmens im Zusammenhang mit Ihren relevanten Adressinformationen wie z.B. Adresse, Telefonnummer und Website. Man nennt dies auch NAP (engl.: Name Adress Phone Number).
Ein Eintrag in den gelben Seiten ist z.B. eine Erwähnung. Ihr Telefonbucheintrag, Ihr Eintrag im Gewerbeverzeichnis, aber auch die Nennung auf regionalen Nachrichtenseiten sind Erwähnungen.

Branchenkategorien

Branchenkategorien

Viele lokale Suchmaschinen, aber auch Webportale und Auskunftsdienste, erlauben es, Ihnen Ihr Unternehmen in Kategorien einzuordnen. Dies hilft den Benutzern bei der Suche und beschreibt Ihr Unternehmen.

Es hört sich ziemlich einfach an, ist aber sehr wichtig. Suchmaschinen benutzen diese Daten, um zu entscheiden welche Unternehmen als Ergebnis für bestimmte Suchanfragen angezeigt werden. Ist Ihr Unternehmen nicht kategorisiert, oder gar falsch kategorisiert, werden sie für Suchanfragen nicht platziert. Das gilt vor allem für Suchanfragen mit vielen konkurrierenden Unternehmen.

Erfahrungsberichte und Bewertungen

Erfahrungsberichte und Bewertungen

Wie viele Bewertungen im Google-Algorithmus tatsächlich zu Ihrer Position beitragen, ist von Branche zu Branche verschieden. Aber es geht nicht nur um die Position: Bewertungen spielen eine unglaublich wichtige Rolle, um Interessenten von Ihrem Unternehmen zu überzeugen.

Schlechte Bewertungen sorgen dafür, dass Interessenten Ihr Unternehmen komplett ignorieren. Hingegen gute Bewertungen dafür sorgen, dass sich jemand zu Ihrer Website weiter klickt und Sie im besten Fall direkt anruft.

Es ist unglaublich wichtig, Ihre Bestandskunden davon zu überzeugen, Sie online zu bewerten. Dafür gibt es eine Reihe von Bewertungsportalen, auch Google bietet diese Funktion an. Es hängt von Ihrer Branche ab, wie viel Gewicht eine Bewertung in einem Bewertungsportal hat. Für Hotels gibt es beispielsweise Portale wie HolidayCheck. Für Ärzte gibt es sogar eine ganze Reihe an Ärzteportalen wie Jameda. Google selbst stellt nicht nur die Bewertungen im Google-eigenen Bewertungsportal dar, sondern zeigt auch solche aus anderen Portalen an.

Bewertungen nehmen eine wichtige Rolle im Online-Marketing ein, weshalb Sie schnell lernen sollten auch mit schlechten Bewertungen umzugehen. Egal, ob persönlich oder im Bewertungsportal: Erreichen Sie den Kunden und versuchen Sie zu verstehen, warum die Erfahrung für Ihn negativ war. Bieten Sie Ihre Hilfe an und ändern Sie damit vielleicht seine Meinung zum Positiven.

Fotos und Videos

Fotos und Videos

Der Einfluss auf die reine Platzierung mag bei Fotos und Videos nicht besonders ins Gewicht fallen. Auch ein Unternehmen ohne Fotos kann sich an der Spitze der Suchergebnisse positionieren.

Doch anschauliche Bilder und Videos über Ihr Unternehmen erhöhen die Klickbereitschaft der Benutzer. Außerdem befinden sich die Ergebnisseiten aktuell in einem Prozess, der genau diese Informationen immer wichtiger macht. Mit der Einführung der sog. Google-Karussell Ergebnisse nimmt dieses Thema an Fahrt auf. Über kurz oder lang werden Sie sich ohne Bilder besonders schwer tun. Seien es Bilder von Ihrem Firmensitz, Bürogebäude, von Ihrem Produkt oder Personal: Anschauliche Bilder können Ihnen einen entscheidenden Vorteil verschaffen.

Weitere Attribute

Weitere Attribute

Ihre Webseite ist nicht nur für Ihre Kunden, sondern auch für Google wichtig. Für Google müssen ein paar technische Voraussetzungen erfüllt sein, wie z.B. Ihre Kontaktinformationen auf der Webseite, die in einem lesbaren Format hinterlegt sind.

Auch Signale aus den sozialen Medien, wie Facebook, spielen eine Rolle – auch wenn sich das bei der lokalen Suche aktuell noch wenig bemerkbar macht.

Quelle: Moz Local Search Ranking Factors
Eine vollständige Übersicht über alle lokalen Ranking-Faktoren finden Sie hier: http://moz.com/local-search-ranking-factors (englisch)

Einmal nicht aufgepasst, schon fliegt man aus Google. Manchmal genügen Kleinigkeiten, um die eigene Position bei Google zu verlieren. Im nächsten Artikel erfahren Sie, welche Fehler dazu führen, dass Ihre Firma in Google nicht angezeigt wird – das passiert häufig und oftmals unabsichtlich.

Nächster Artikel: Firma wird in Google nicht angezeigt

Karte der Standorte der RegioHelden GmbHZürichMünchenStuttgartNürnbergFrankfurt a. M.EssenKölnBerlinHamburgHannoverLeipzig
WhatsApp an uns:
0151 63 40 36 16
GRATIS
Internet Marketing Beratung